Joan Didion: Das Jahr magischen Denkens

In eines von Didions wahrscheinlich bekanntesten und persönlichsten Werken beschreibt sie den plötzlichen Tod ihres Mannes John Dunne und den Verlauf der lebensbedrohliche Krankheit ihrer Tochter Quintana. In ihrem autobiografischen Buch erzählt sie von ihrer Trauer, ihren Gedanken und Empfindungen in der Zeit nach all den Geschehnissen. Dieses Buch ist der Vesuch, das Unfassbare begreiflich zu machen und zeigt von einer beeindruckenden Allgemeingültigkeit.

Klappe – die Zweite!

Willkommen zum zweiten Post voller Bücher die wir alle noch schnell lesen müssen, bevor die Verfilmungen es dieses Jahr auf die großen Leinwände oder die heimischen Fernsehgeräte schaffen. Auch heute habe ich wieder sechs grandiose Titel für Sie, die ihre Verfilmung mehr als verdient haben! Die Erscheinungstermine beziehen sich auf die jeweilige Erstveröffentlichung, da die … Klappe – die Zweite! weiterlesen

Eine kurze Geschichte – der schönsten Dingen

Kunst, Architektur, Film, Fotografie und Roman... gibt es noch etwas Schöneres im Leben? Bücher die im Laurance King Verlag erscheinen sind einfach alle wunderschön - da sind sich bei den Taube, glaube ich, alle einig. Und so haben wir uns auch heute Morgen sehr gefreut, als uns eine Kiste voller Geschichte erreicht hat. Ein paar … Eine kurze Geschichte – der schönsten Dingen weiterlesen

Buchtipps von Alexander Häusser

Die Vögel von Tarjei Vesaas Er sollte kein Geheimtipp sein: Tarjei Vesaas (1897-1970) ist einer der ganz Großen in der norwegischen Literatur und sein Roman „Die Vögel“ gehört für mich zu den eindringlichsten Leseerfahrungen, die ich je gemacht habe. Die Geschichte um den Außenseiter Mattis, der mit seiner Schwester zurückgezogen in der norwegischen Provinz am … Buchtipps von Alexander Häusser weiterlesen

Am Küchentisch mit Alexander Häusser

Kein Schwarzweißgebäck. * Aber ich bin ja zum Frühstück eingeladen, nicht zum Kaffee. Und außerdem ist auch nicht Weihnachten, sondern typisch Hamburger Schietwetter. Stattdessen stehen Laugenbrezeln auf dem Tisch – eine Reminiszenz an die schwäbische Heimat. Es wird ein ausgedehntes Frühstück, zu dem sich später ein weiterer Gast gesellen wird. Aber das ahne ich noch … Am Küchentisch mit Alexander Häusser weiterlesen